Servicewoche…

Der Dicke wurde am Samstagmorgen huckepack zur Werkstatt gebracht, nachdem Freitag nacht, auf der Heimfahrt von der Arbeitswoche im Süden, die Motorleistung stark eingebrochen ist und auch nicht wiederkam. Die Werkstatt ist nur wenige Kilometer von unserem Zuhause entfernt und er hätte es sicherlich ohne Schäden hingenommen, das Stückchen auch noch zu fahren, aber dann würde der fünf-Sterne-Service des Herstellers nicht für einen Ersatzwagen aufkommen, also müssen sie das Geld für den Abschleppwagen eben drauflegen…

Wenn’s denn so sein soll – Mal sehen, was die Werkstatt findet!

Die Blackberrys sind eine wahre Freude, benutzerfreundlich, intuitiv zu bedienen, schick… Einzig, bei Meinem, lässt sich die Lautstärke nicht über die Lautstärketasten am oberen Gehäuserand verändern – weder bei Telefonaten, noch bei Medienwiedergabe… Also am Samstag – man hat ja sonst nix zu tun – ab zum T-Punkt in den “Potsdamer Platz Arkaden”, wo wir die Beiden geholt haben.

Die haben BERATUNGSBEDARF!!! Mein Gerät wird nicht repariert – ist ja schonmal eine gute Idee – sondern ausgetauscht. Prima, denk’ ich… Pustekuchen, zu früh gefreut. Ich muss das halbe Gerät dalassen – Akku, Rückschale und sämtliches Zubehör darf ich behalten – und bekomme ein Austauschgerät. Nicht jedoch eines von den vielen, die vorrätig sind, damit ich weiter BB-Push-Mail und BB-Messenger nutzen kann, sondern das Gerät wird Zug-Um-Zug ausgetauscht mit einem BB-Servicemenschen, der irgendwann innerhalb von einigen Tagen in den Laden kommt – mit einem! Austauschgerät und meines dann mitnimmt.

Kundenfreundlich ist das nicht…

admin 19. Oktober 2008 Auto, BlackBerry, IT, Ich bin Kunde Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.